www.ziebold.de

MYOG (Make your own gear)

Statt teuer gekauft, selbstgemacht!


Anleitung für die Fleecedecke

Der zu bestellende Stoff (Microfleece) liegt meist bei 150 cm Stoffbreite, wer jetzt eine große Decke haben möchte, nimmt 2 Meter (ich habe 180 cm Länge), wer nur was "kleines" haben möchte, komt wahrscheinlich mit 150 cm aus.

Der Einfacheithalber werden die Ecken abgerundet und mit einem sehr engem Overlockstich ringsherum versäubert und fertig ist die wärmende Decke. Zum Umhängen, falls es abends mal etwas kühler wird, oder als zusätzliches Inlet im Schlafsack.

Kosten ca. 5 bis 10 Euro (gekauft ca. 35 Euro)


Anleitung Kopfkissen

Aus einem Reststück Fleece (darf ruhig an die 300 g/m² haben) ca. 42 x 90 cm, nähen wir uns eine Kissenhülle. Ringsherum mit der Overlock versäubern. Nun legen wir uns das Stück Stoff so zusammen dass die Länge von 90 cm gedrittelt übereinander liegen. Die kurzen Seiten vernähen wir und wenden das ganze Teil und fertig ist die Kissenhülle. Ich stopfe abends meine Fleecejacke hinein, es geht aber auch alles andere, und schlafe darauf wunderbar.

Die aufblasbaren Kissen sind mir, wegen der innenliegenden Plastiktüte, doch recht laut.

Kosten ca. 3 bis 5 Euro (gekauft ca. 30 Euro)


Anleitung für die Zeltunterlage/Groudsheet

Wir messen uns die Zeltbodenfläche aus und besorgen uns eine beschichtete Ware, z.B. Zeltbodenstoff mit 10000 mm Wassersäule. Nun kommt es auf das Zelt an, bei den meisten reicht es, wenn die Unterlage unter dem Zelt liegt, bei meinem MSR Zelt habe ich an den Ecken noch zusätzlich Gurtband angenäht und mit 8mm Ösen versehen. Darin werden dann die Zeltstanden fixiert und damit liegt die Plane stramm unter dem Boden.

Die Kanten schlägt man 2 mal um und vernäht mit einem großen Stich. Falls Gurtbänder benutzt werden, diese an den Enden verschweissen, mit einem Feuerzeug oder einem Lötkolben.

Kosten ca. 8 bis 10 Euro (Original: ca. 40 Euro)


Smartphone Halterung für den Fahrradlenker

Wer kennt das nicht; wie bekomme ich mein Smartphone an den Lenker. Einfachste Methode, passende Halterung kaufen und ab an den Lenker. Richtig gute Halterungen kosten aber ordentlich Geld. Ich habe schon einiges ausprobiert um mein Smartphone an den Lenker zu bekommen. Wasserdichte Taschen von Lidl (im Sommer platzt einem wegen der Wärme, man muss schon Hitze sagen, das Telefon fast auseinander), irgendwelche Klemmteile, habe mein Handy dann schon suchen müssen, weil es während der Fahrt fliegen gelernt hat. Nun habe ich ein neues Smartphone und brauche wieder eine neue Halterung, weil das neue nicht in die Schale des alten passt. Jetzt ist guter Rat teuer, richtig teuer. Im Netz gesucht und das beste gefunden, Preis um die 100 Euro.

Das ist mir zu teuer, und ich bastle mir meine eigene Halterung.

Ich hatte schon vom vorherigen Smartphone eine selbstgebaute Halterung die ich nun teilweise wiederverwerten kann. Nämlich die Halterung von Topaek (unten folgt die Bilderserie). Oft bekommt man im Netz ein Auslaufmodell einer Topaek Tasche mit der Halterung zum Schäppchenpreis (ich habe 3 Euro bezahlt). Ein gutes Hard Case (ich habe eines von Hama bekommen, 2. Wahl, war zerkratzt, für 9 Euro) oder Booklet Case ist auch immer zu finden (es sollte jedoch eine stabile Rückseite besitzen). Beides trenne ich auseinander, das Hard Case von der übrigen Tasche, außer ich habe nur ein gutes Hard Case,welches ich direkt so verwenden kann. An der Topaek-Tasche trenne ich die Halterung ab, in meinem Fall war diese genäht. Jetzt klebe ich die Topaek Halterung an das Hard Case und lasse alles gut trocknen. Ich habe mir mit dem Dremel noch kleine Löcher durchgebohrt (ist ja sowieso perforiert, durch das annähen) und mit festem Garn angenäht (mit der Hand). Fertig ist die Smartphone Halterung für das Fahrrad. Ich fahre mit dieser Methode schon über 2 Jahre herum.

Kosten ca. 12 Euro, Halterung Topaek Ride Case ca. 20 bis ?? Neu, oft gebraucht zu haben, oder Flohmarkt (Original: bis 100 Euro)